Online-Maske statt Bewerbungs-
Mappe

Online ist angesagt, auch bei Bewerbungen. Statt dicker Mappen gibt es heute elektronische Masken. Hierbei kann man eine ganze Menge richtig und eine ganze Menge falsch machen.

Bewerbungsvorlagen zum Download

Zum Schreibwarenladen spazieren, eine ansprechende Mappe aussuchen, ein Anschreiben auf gediegenem Briefpapier verfassen und am Ende die Briefmarke anfeuchten und auf ein blütenweißes Kuvert kleben: Das hört sich nicht nur super altmodisch an, sondern ist es auch.

Zumindest, wenn es um Bewerbungen bei großen Unternehmen geht. Die wollen kein Büttenpapier mehr und schon gar keine Kuverts. Sogar E-Mails sind fast out. Stattdessen haben sie Online-Masken eingerichtet, in die du alle Informationen eingeben musst, die man von dir wissen will. Auch Anschreiben und Lebenslauf gehören dazu.

Wir unterstützen dich bei deiner Bewerbung: Hier kannst du dir Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf für deine Bewerbung als Word-Dokument herunterladen.

„Nimm vorab Kontakt mit dem Unternehmen auf, bei dem du dich bewirbst, um deine Unterlagen persönlich adressieren zu können.”
Jürgen Hesse,
Diplom-Psychologe und Erfolgs-Autor zahlreicher Bewerbungsratgber für den Stark Verlag

Tipps zur Online-Bewerbung

Keiner mag zu große Dateien: Das gilt nicht nur für das einzelne Dokument, sondern auch für die Menge insgesamt. Rund 4 MB für deine gesamte Bewerbung sind ein guter Richtwert.

Deine E-Mail-Adresse sollte seriös sein. Partymaus95 ist kein Name, der wirklich Vertrauen schafft. Besser: Vorname.Nachname@Domain.de

Klingt banal, ist aber sinnvoll: Abonniere den Newsletter des Unternehmens. So bekommst du wertvolle Infos, die du vielleicht für dein Anschreiben nutzen kannst.


Weitere Themen